WOHNBERECHTIGUNGSSCHEIN

Einen einkommensabhängigen WBS kann jeder volljährige Bürger für sich und seine Familie beantragen. Lebensgemeinschaften, die nachweisen, dass sie bereits mindestens ein Jahr einen gemeinsamen Haushalt führen, können ebenfalls einen gemeinsamen einkommensabhängigen WBS beantragen. Die für den WBS-Antrag notwendigen Vordrucke sind beim Schreibwarenhändler erhältlich.

Wie hoch darf das Einkommen sein

Voraussetzung für einen Anspruch auf Erteilung des WBS für eine Sozial- und Belegungsbindungswohnung ist jedoch grundsätzlich, dass die maßgeblichen Einkommensgrenzen eingehalten werden. Der Berechnung ist das Einkommen (auch z. B. Lohnersatzleistungen, Krankengeld) zu Grunde zu legen, das in den 12 Monaten ab Antragstellung zu erwarten ist, ggf. kann vom Einkommen der letzten 12 Monate vor Antragstellung ausgegangen werden. Zum Einkommen zählt nicht das gesetzliche Kindergeld.

Einkommensgrenzen jährlich:

Antragsteller 16.800 EUR
mit einem Angehörigen, z. B. Ehegatten 25.200 EUR
Zuschlag für jeden weiteren Angehörigen  5.740 EUR
Zuschlag für jedes zum Haushalt gehörende Kind 700 EUR

Beachten Sie: Die Einkommensgrenze für Berlin ist die um 40% erhöhte Bundes-Einkommensgrenze
 

Es sollen Wohnungssuchende mit "dringlichem Wohnbedarf" in Sozialwohnungen sowie Wohnungen der städtischen Wohnungsbaugesellschaften vorrangig versorgt werden. Der "dringende Wohnbedarf" ist auf dem Wohnberechtigungsschein vermerkt.

Wie Sie einen WBS mit Dringlichkeit bekommen, hängt auch von einigen Faktoren ab.

Weitere Informationen:
http://www.stadtentwicklung.berlin.de/wohnen/mieterfibel/de/mf_wbs.shtml